BB Search

FB BB

Follow us


Download: Fast, Fun, Awesome
Chinese (Traditional) English French German Hebrew Italian Japanese Russian Spanish Turkish
الرئيسية عقائد مسيحية Aus dem Heiligen Evangelium nach Markus - Mk 6,45-52. von Herr Dr. Harald Fiegl
أرسل إلى صديق طباعة PDF
(1 vote, average 5.00 out of 5)

Aus dem Heiligen Evangelium nach Markus - Mk 6,45-52. von Herr Dr. Harald Fiegl

Herr Dr. Harald Fiegl ist Ehrenpräsident der christlichen ägyptischen Union in Österreich
Nachdem Jesus die fünftausend Männer gespeist hatte, forderte er seine Jünger auf, ins Boot zu steigen und ans andere Ufer nach Betsaida vorauszufahren. Er selbst wollte inzwischen die Leute nach Hause schicken.
Nachdem er sich von ihnen verabschiedet hatte, ging er auf einen Berg, um zu beten.Spät am Abend war das Boot mitten auf dem See, er aber war allein an Land.Und er sah, wie sie sich beim Rudern abmühten, denn sie hatten Gegenwind. In der vierten Nachtwache ging er auf dem See zu ihnen hin, wollte aber an ihnen vorübergehen. Als sie ihn über den See gehen sahen, meinten sie, es sei ein Gespenst, und schrien auf. Alle sahen ihn und erschraken. Doch er begann mit ihnen zu reden und sagte: Habt Vertrauen, ich bin es; fürchtet euch nicht! Dann stieg er zu ihnen ins Boot, und der Wind legte sich. Sie aber waren bestürzt und außer sich.Denn sie waren nicht zur Einsicht gekommen, als das mit den Broten geschah; ihr Herz war verstockt.

„Er kommt zu euch gegen Ende der Nacht, auf dem Wasser gehend" (vgl. Mk 6,48)

Führ, freundliches Licht, inmitten der Dunkelheit,
führ du mich voran!
Die Nacht ist finster, die Heimat noch gar so weit,
führ du mich voran!
Gib Halt meinen Füßen. Nicht das, was noch fern liegt,
will ich sehen; den nächsten Schritt nur – das genügt.
Ich war nicht immer so, noch bat ich früher dich:
„Führ du mich voran!"
Ich selbst wollte wählen den Weg, doch nun bitt ich:
„Führ du mich voran!"
Ich wollt' den grellen Tag, trotz Angst, Stolz trieb mich an.
Gedenke nicht all der Jahre, die ich vertan.
So lang hat deine Macht mich gesegnet, gewiss
führt sie mich voran,
über Moor und Sumpf, über Felsen und Flut bis
die Nacht irgendwann
vorbei; am Morgen winken mich Engel empor,
die seit langem ich liebte, und kurz nur verlor.


 

إضافة تعليق


JoomlaWatch 1.2.12 - Joomla Monitor and Live Stats by Matej Koval